16. Thalmässinger

Music Adventure 

 

2009

Bewährtes am Freitag, Neues am Samstag

Das 8. Thalmässinger Music Adventure bot wieder für jeden Musikgeschmack etwas und brachte ca. 4000 Musikfans am letzten Oktoberwochenende an die Grenzen der Tanz- & Singbelastbarkeit. Den Auftakt für das Event des Landkreises machte die Gruppe „Peilsender“, die sich beim im Sommer stattfindenden Live im Schulhof durchsetzten. Mit ihrem jugendlichen Charme und pfiffigen deutschsprachigen Texten stimmten sie die Besucher auf einen Abend der Superlative ein. Weiter ging es nämlich anschließend gleich auf der Hauptbühne mit der überregional bekannten Band „Jamaram“ aus München. Die acht Musiker brachten mit Trompeten, Trommeln und richtig gutem Reggae die Halle zum lässigen Abtanzen und Mitfeiern. Nach zwei Stunden ‚Guter-Laune-Musik’ ging es auf der Nebenbühne auch gleich mit „Bojitos“ weiter. Die ebenfalls aus Südbayern stammenden Musiker setzten mit ihrem eigenwilligen Mix aus Reggae und Ska die Party fort. Und dass dies auch mit rockiger Musik klappt, bewies anschließend der Headliner „Die Happy“. Mit bekannten Songs und der stimmgewaltigen Frontfrau Marta rockte die Gruppe das Publikum. Und nach diesem Energie geladenen Aufgebot war natürlich noch nicht Schluss. Denn schließlich stand noch die Band „àlaSKA“ auf dem Programm. Wie der Name schon sagt, war jetzt Ska-Rock vom Feinsten angesagt. Erneut wurde zu Trompeten, Posaune, etc. gegriffen und das letzte aus dem Publikum geholt. Nach diesem grandiosen Freitag-Abschluss war für die Fans des Thalmässinger Music Adventures allerdings noch nicht Schluss.

Denn am Samstag war ebenfalls wieder einiges geboten. Mit Shuttle-Bussen trafen die ersten hundert Besucher bereits früh ein und deswegen wurden bereits ab 21.00 Uhr die ersten Seiten gezupft. Extra aus Österreich angereist kam der Alleinunterhalter „Bruce – the Voice“, der mit Hits aus den Charts die Besucher auf den Abend einstimmte. Anschließend betraten die Urgesteine des Coverrock die Bühne – „MacLoud“ lud zum Feiern und die übervolle Halle folgte. Über vier Stunden aktuelle Songs, sowie alte Klassiker wurden zum Besten gegeben und aus allen Kehlen mitgesungen. Doch irgendwann geht auch der längste Abend einmal zu Ende. Und zum krönenden Abschluss des Music Adventures 2009 betrat erneut „Bruce“ die Bühne und beendete mit stimmungsvollen Balladen und emotionsgeladener Stimme den Abend.