17. Thalmässinger

Music Adventure 

 

2017

Das Adventure geht erstmals Richtung EDM; andere Einflüsse bleiben erhalten!


Bleeding Hearts aus England rockten die Bühne zu Beginn und stimmten die Besucher auf den Abend mit einer ordentlichen Portion Folk-Rock ein. Die vier Musiker haben bereits für viele namhafte Bands wie Die Happy oder Die Ärzte als Support gespielt. Ihre Lieder sind „fantastisch zum Tanzen und Zuhören... einfach nicht zu ignorieren“, so die Fachpresse; recht hatten Sie.

Weiter ging es mit einer ganz anderen Musikrichtung: BBou betrat die Bühne und sagte von sich selbst: „Was Franz Beckenbauer für den bayrischen Fussball war, was Karl Valentin für den bayrischen Humor war und was König Ludwig II für das königstreue bayrische Volk war, das ist der Boarische Bou für den bayrischen Rap.“ Seit über 10 Jahren tingelte der bajuwarische Ausnahmekünstler durch die Lande und verkündete bayrisches Kulturgut auf Bühnen in ganz Deutschland. Die Besucher durften sich auf ein weiß-blaues Feuerwerk feinster Rapkunst freuen – mit echt bayrischem Slang.

Nach diesem regionalen Vertreter der Kunst, lässt ließ sich anschließend ein internationaler Star in Thalmässing feiern: Niemand Geringeres als DJ Antoine machte Halt in der Lesch-Halle! Bereits vor 10 Jahren hatte sich DJ Antoine mit dem Release seiner Single "This Time" zum internationalen Star DJ katapultiert. Einige Jahre später folgte ein noch größerer internationaler Durchbruch mit dem europaweiten Hit „Welcome To St. Tropez“, gefolgt von dem Mega Sommer Hit "Ma Cherie". Dieser hat sich mehr als 1.000.000 unfassbare Male verkauft und bekam dafür sogar einen Impala Music Award.
Während DJ Antoine’s erfolgreicher Karriere hat er zahlreiche CD’s veröffentlicht, wovon insgesamt mehr als 3 Millionen Exemplare verkauft wurden. Für diese CD’s hat er unzählige Auszeichnungen bekommen, darunter zwei dreifach Platin und einen vierfach Platin Award: durch seinen Erfolg erlangte er rasch Europaweiten Bekanntheitsstatus. 2015 bekam DJ Antoine vom erfolgreichen TV Sender „RTL“ das Angebot, zusammen mit Dieter Bohlen, Heino und Mandy Grace Capristo als Jury Mitglied bei „Deutschland sucht den Superstar“ aufzutreten. Sein sympathischer Auftritt während dieser Sendungen hat Ihm viele neue Freunde und Fans besorgt. Das Multi-Talent DJ Antoine überzeugte nicht nur durch seine DJ Auftritte und Musik Produktionen, aber auch durch sein charismatisches Auftreten. Über 2 Millionen Followers auf diversen Social Media Plattformen aus aller Welt senden ihren Support an DJ Antoine, woraus ebenso die fast 600 Millionen YouTube-Views und über 130 Shows / DJ Gigs pro Jahr resultieren. Nun hatte man die Möglichkeit den Superstar live in Thalmässing zu erleben; 1.800 Besucher machten das.

Auch nach DJ Antoine wurde weiter kräftig an den Plattentellern gedreht. Mit nicht ganz so vielen bekannten Hits aber einem großen Namen in der Szene brachten die Ostblockschlampen die Tanzbeine zum finalen Zappeln für diesen Abend. Wie der Name schon verrät, nahmen sich das DJ-Duo Sophie Schäfer und Markus Lange aus Leipzig nicht allzu ernst. Vielleicht ist genau das der Trick, dass sie bei vielen Szene-Festivals bereits jahrelange Stammgäste sind und ihr Publikum mit eindringlichen Beats seit Langem begeistern – und das auch auf überregional bekannten Veranstaltungen wie „Sonne, Mond und Sterne“, wo Hunderttausende zu den Klängen im Takt über die Tanzfläche wirbeln. Wohlwollenden Fürspruch für Ihren Sound erhielten die beiden von Berühmtheiten wie David Guetta oder Major Lazer und haben somit der perfekte Abschluss für den ersten Tag des Thalmässinger Music Adventures geliefert.

Wer bis Samstag seine Füße bereits wieder etwas abgekühlt hatte, dürfte sich dann auf einen bereits bekannten Star am zweiten Tag des Festivals freuen:
Mit Mashup Germany drehte ein routinierter Stimmungsmacher an den Plattentellern und sorgte für die passende Musik zum Abtanzen und Abfeiern. Der gebürtige Kölner mit amerikanischen Wurzeln verbindet seit 2008 populäre Musik aus allen Genres und sprengt dadurch nicht nur musikalische Grenzen, sondern auch die Clubs und Festivals dieser Welt. Mit Auftritten in Städten wie London, Moskau, Rio de Janeiro und San Francisco zählt er international zu den meist gebuchten Mashup-DJs. Unterstützung erhielt er in Thalmässing von seinen Kollegen barkley. und Kyco. So war Feiern bis zum Schluss garantiert!